Anbot einholen     Tel. 0664 73 000 130

Gas-Etagenheizungen

Ist der Einbau einer Gasetagenheizung im mehrgeschoßigen Wohnbau in Anbetracht der Energiewende überhaupt noch sinnvoll? Wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Bei nicht wärmegedämmten Häusern / Wohnungen ist eine Beheizung mittels Wärmepumpen nicht sinnvoll. Im mehrgeschossigen Wohnbau kommen ohne Wärmedämmung derzeit praktisch nur Gasetagenheizungen infrage, am Besten mit Gas-Brennwertthermen. Dazu müssen allerdings die Heizkörper entsprechend groß dimensioniert sein, idealerweise auf eine Heizwasserspreizung von 55°/45°C ausgelegt.

 


Gastherme + Radiatoren:


Bei Gas-Etagenheizung mit einer konventionellen Kombitherme (Heizwerttechnik) werden die Heizkörper auf einen Vorlauftemperatur von max. 75°C ausgelegt. Beim Einbau einer Brennwerttherme sollten die Heizkörper auf eine max. Vorlauftemperatur von 55°C ausgelegt werden.

Bei kleinen Wohnungen, wenn Heizwerttechnik genutzt werden soll, ist der Einbau einer 10kW-Heiztherme mit einem Warmwasser-Beistellspeicher durchaus eine gute Lösung. Eine 10-kW-Heiztherme kann bis 5 kW runter reguliert werden und damit ist ein energie- und auch kostensparender Betrieb möglich.

Kostenabschätzung für den Einbau einer Gasetagenheizung mit einer Kombitherme (Heizwerttechnik) in eine ca. 60 m2 Wohnung:

  • Kombitherme Junkers BOSCH HG/2 WK15
  • programmierbarer Raumthermostat CR 100
  • Abgasrohre D: 110 mm bis 1m Gesamtlänge
  • 6 Heizkörper mit einer Gesamtleistung von ca. 9.000 kW (75/55 °C)
  • Ca. 70 m Kupferrohre samt Fittinge, aufputz frei auf Schellen verlegt
  • ohne Türüber- und Türunterführung
  • Anschließen an vorhanden Elektroanschluss, Inbetriebnahmen und Probebetrieb:
  • Gesamtpreis ab ca. 9.000,- €

 

Kostenabschätzung für den Einbau einer Gasetagenheizung mit einer Brennwert-Kombitherme in eine ca. 60 m2 Wohnung:

  • Brennwert-Kombitherme Junkers BOSCH ZWB 24-1
  • programmierbarer Raumthermostat CR 100
  • Herstellen einer Brennwert-Abgasanlage bis 10 m Gesamtlänge
  • 6 Heizkörper mit einer Gesamtleistung von ca. 9.000 kW (55/45 °C)
  • Ca. 70 m Kupferrohre samt Fittinge, aufputz frei auf Schellen verlegt
  • ohne Türüber- und Türunterführung
  • Anschließen an vorhanden Elektroanschluss, Inbetriebnahmen und Probebetrieb:
  • Gesamtpreis ab ca. 13.000,- €

 


Gas-Brennwerttherme + Flächenheizung (Wand- oder Fußbodenheizung)

Nur auf Basis von Beurteilung und Berechnungen im konkreten Fall kann ein verbindlicher Kostenvoranschlag für den nachträglichen Einbau einer Fussbodenheizung erstellt werden. Die Kosten nur für die Fussbodenheizung selbst können zwischen 50,- bis 150,- pro m2 liegen.